Sie befinden sich hier: Home - Monatslautsprecher - 2009

Monatslautsprecher 2009
 

Januar | Februar | März| April | Mai| Juni| Juli| August| September | Oktober | November | Dezember

 

KEF iQ 50

Optisch interessant und klanglich sagenhaft: Die iQ 50 des britischen Herstellers KEF!

Präzise eingepasste Chassis, eine interessant gestaltete Oberseite, ein Sockel mit passenden Spikes, ein Bi-Wiring-Terminal sowie ein Tieftöner mit einer zur Front ausgerichteten Bassreflexröhre machen die iQ 50 zu einem echten optischen Hingucker!

Aber da ja bekanntlich nicht nur die Optik zählt, sondern auch die Qualität von dem, was rauskommt, hat KEF die besten Materialien und Technologien für seinen Drei-Wege-Standlautsprecher verwendet. Die neuen 130 mm Bass-Chassis von KEF liefern straff kontrollierten aber kräftigen Bass. Das 130 mm Uni-Q-Chassis sorgt für klaren und hochauflösenden Klang im Mittel- und Hochtonbereich, für den ein 19 mm Hochtöner mit Neodym-Magnetsystem sorgt. Für einen geraden Frequenzgang und den nahtlosen übergang zwischen den Chassis sind Frequenzweichen mit Filtern höherer Ordnung verantwortlich. Gegenüber der Vorgängerin - iQ 5 - ist unter anderem auch eine Sockelplatte hinzugekommen, welche die Standsicherheit erhöht und gleichzeitig die Box vom Boden entkoppelt.

Weiterhin ist die iQ 50 magnetisch abgeschirmt und mit zwei Paar völlig gekapselten Anschlüssen ausgestattet, die Bi-Wiring oder Bi-Amping ermöglichen.

Für einen Paarpreis von ca. 600 Euro kann man die iQ 50 in den Farbausführungen Schwarz, Ahorn, Ahorn und Nussbaum bekommen.

KEF iQ 50 Monatslautsprecher Januar 2009

Klicken Sie auf das Bild, um weitere Informationen zu erhalten!

nach oben

 

Focal / JM Lab Diablo Utopia

Der große und bekannte Lautsprecherhersteller aus Frankreich präsentierte mit der Diablo Utopia das kleinste Modell der neuen Serie!

Inspiriert von der Grande Utopia EM entwarf der französische Edelhersteller eine Kompaktbox, welche nicht nur mit ihrer Optik punkten kann!

Das Focal-Entwicklerteam um Gerard Chrétien verwirklichte hier all seine Lautsprecher-Utopien - ohne Rücksicht auf die Kosten. Beispielsweise wurden anstatt der klassischen Tieftöner-Magneten stärkere und vielfach teurere Elektromagneten eingebaut. Auch eine neue Version des Berylium-Hochtöners wurde speziell für die neue Serie entwickelt. Außerdem hat das Gehäuse hier und da einige neue atemberaubende Designschliffe bekommen. Neu ist aber auch der im eigenen Bereich untergebrachte Hochtöner. Beeindruckend ist bei dieser Membran, dass Focal es geschafft hat, die Eigenresonanz auf unter 600 Hz zu senken. Vorteil dieser Ausarbeitung sind nur noch sehr niedrige Verzerrungswerte im übergangsbereich.

Klanglich spielt die Diablo Utopia ebenfalls auf einem extrem hohen Niveau. Eine Präzision, Detailfülle und Sauberkeit lieferte diese Kompaktbox und sorgte damit für den Gedanken, ob es so etwas jemals schon gab! Fakt ist jedenfalls, dass die Diablo Utopia ein angenehm warmes, ausgewogenes und transparentes Klangbild liefert.

Der ganze Spaß hat natürlich auch seinen Preis: Stolze 8.000 Euro kostet das Paar. Mit dem eigens für dieses Modell entwickelten Ständer sogar 10.500 Euro!

Focal Utopia Diablo Monatslautsprecher Februar 2009

Klicken Sie auf das Bild, um weitere Informationen zu erhalten!

nach oben

 

Vienna Acoustics "Die Musik"

Vienna Acoustics stellt die neue "Klimt"-Serie vor, welche einen Referenz-Stand- und Kompaktlautsprecher beinhaltet!

Der Referenz-Standlautsprecher dieser neuen "Klimt"-Serie ist die "Die Musik", eine 1,3m große Schönheit in Pianolack-Schwarz oder wahlweise Sapele Furnier. Aber warum benennt man eine neue Lautsprecherserie nach einem bekannten Maler? Es macht durchaus Sinn, einige der aufregendsten Lautsprecherkreationen, die Vienna Acoustics je geschaffen hat, als Homage nach einem der mitreißendsten Künstler, den die Stadt je hervorgebracht hat, zu benennen - nach einem Mann, dessen immense Leistungen in der visuellen Kunst grundlegend von Musik inspiriert waren. Gustav Klimt ist ein Kind der Stadt Wien.

Mit der Vienna Acoustics "DIE MUSIK" hält ein neuer, wahrhaft revolutionärer, flacher, 18 cm Koax-Treiber Einzug in den Lautsprecherbau, der nahe am theoretischen Ideal der Punktschallquelle liegt, nach dem Lautsprecherkonstrukteure seit je her streben. Er deckt volle 7 Oktaven des Spektrums mit einem ebenen, zeit- und phasentreuen Treiber ab. Mit einer Wellenfront, die selbst die sprichwörtliche fallende Nadel zu Gehör bringt, gelingt diesem bemerkenswerten Treiber eine räumliche Kohärenz, die dem Original in nichts nachsteht.

Die Kopfeinheit des Gehäuses verarbeitet den mittleren und oberen Bassbereich. Das darunter befindliche große Hauptgehäuse beherbergt 3 proprietäre Basstreiber, jeder davon mit einer ultrastabilen 25 cm NAWI-Membrane in einem Alu-Druckgusskorb, welche den Frequenzbereich von 18 bis 100 Hz abdecken. Die beiden unteren Einheiten arbeiten parallel im untersten Bassbereich, während das obere Chassis in einer eigenen Kammer arbeitet. Das Tüpfelchen auf dem "i" bildet darüber ein bemerkenswerter Superhochtöner, der beim High-End Spezialisten Murata gefertigt wird. Er erweitert den oberen Frequenzbereich von 20.000 Hz bis hinauf zu 100.000 Hz. Während der Entwicklung fanden wir heraus, dass sich die Piezo-Technologie für einen derartigen Superhochtöner im Bereich oberhalb von 20 kHz am besten eignet (optimale Abstrahlung mit ballonartiger Schallausdehnung).

"Die Musik" ist ab sofort für einen Paarpreis von 21.000 Euro erhältlich!

Vienna Acoustics Die Musik Klimt Monatslautsprecher auf HiFi-Online.net

Klicken Sie auf das Bild, um weitere Informationen zu erhalten!

nach oben

 

Sonus Faber Liuto

Neues aus dem Süden: Der italienische Hersteller Sonus Faber präsentiert nun den Nachfolger der Domus-Serie!

Die neue handgefertigte Liuto-Serie von Sonus Faber beinhaltet drei neue Lautsprecher: Die Liuto als Standlautsprecher, die Liuto Monitor als Kompaktlautsprecher sowie die Liuto Smart als Centerlautsprecher.

Lautsprecher des Monats April ist in diesem Jahr der Standlautsprecher aus der neuen Serie. Der 3-Wege-Bassreflex-Standlautsprecher in Hochglanz Pianolack aus Italien entstand in einer sehr langen Entwicklungszeit, in der auf Feintuning ein sehr hoher Wert gelegt wurde. Mit einem Einzelgewicht von 31 Kilogramm bei 1,03 Metern Höhe handelt es sich bei der Liuto fast schon um ein echtes Schwergewicht. Optisch ist die Liuto näher an die legendäre Cremona-Serie gerückt. Bei Ihrem natürlichen und besonders druckvollen Klang wird die Liuto-Serie vermutlich auch in Deutschland viele Freunde finden - auch welche, die nicht schon Sonus Faber-Fans sind!

Die mit einem 220mm Tieftöner ausgerüstete Liuto gibt es ab sofort für einen Paarpreis von ca. 3.800 Euro zu kaufen!
Der deutsche Vertrieb der neuen Serie liegt bei Audio Reference.

Sonus Faber Liuto Monatslautsprecher auf HiFi-Online.net

Klicken Sie auf das Bild, um weitere Informationen zu erhalten!

nach oben

 
Mai

Canton Chrono SL 580

Passend zur HIGH END 2009 präsentiert Canton eine High-End Version der erfolgreichen Chrono-Serie!

Die neue Chrono SL steht mit ihrem Namen für stilvoll-luxuriöse Lautsprecher mit einem leichten Touch ins Extravagante.
Technisch basieren die neuen Lautsprecher auf der erfolgreichen Chrono-Serie. Das bedeutet diamantgedrehte Aluminium-Applikationen, Alu-Mangan Hochtonsysteme sowie Tief- und Mitteltöner mit Aluminium Konus und Sicken in Wave-Geometrie.Doch ihr Auftreten ist eleganter, wertiger, ja fast schon extravagant. Der Grund dafür liegt im Detail. Denn jedes Bauteil vom Anschluss-Terminal bis zum Hochtonsystem wurde für die SL-Version nochmals optimiert und verfeinert. äußeres Merkmal dieser aufwändigen Tuning Maßnahmen ist das ohne jegliche Materialübergänge gearbeitete Gehäuse der Chrono SL. Es wirkt wie aus einem Guss. Die handpolierte Oberfläche in schwarz und weiß Hochglanz unterstreicht dabei den edlen Eindruck der Lautsprecher.

Mit zwei Stand-, zwei Kompaktlautsprechern, zwei aktiven Subwoofern und einem Centerlautsprecher steht die Chrono SL Serie nicht nur für beeindruckende Stereo-Leistungen, sondern bietet darüber hinaus eine hervorragende Grundlage für extravagante Heimkino-Systeme.

Die Chrono SL 580 ist für einen Paarpreis von ca. 1.600 Euro in den Farben Schwarz und Weiß (Hochglanz) erhältlich!

Canton Chrono SL 580 Monatslautsprecher auf HiFi-Online.net

Klicken Sie auf das Bild, um weitere Informationen zu erhalten!

nach oben

 

Aurum Montan Montan VIII

Der lang ersehnte Nachfolger der Montan VII ist handgefertigt und bietet selbstsichere 10 Jahre Hersteller-Garantie!

Vor 29 Jahren schuf AURUM mit TITAN und VULKAN Lautsprecher, die das Hörerlebnis in neue Dimensionen führte. Und seit eben dieser Zeit steht den beiden Spitzenmodellen eine kaum weniger leistungsfreudige, etwas kleiner gebaute Schwester zur Seite: die MONTAN. In jeder Generation verfügen alle über die gleichen Erbanlagen, und das gilt natürlich auch für die neue AURUM MONTAN VIII.

Die MONTAN VIII verdankt ihr bemerkenswertes musikalischen Talent den Genen der TITAN VII und ihren legendären Vorgängern. Dazu gehören unter anderem die Druckkammer-/Reflex-Konstruktion für tiefgründige, kraftvolle und straffe Bässe, die verfeinerten ALTIMA-Membranen der großformatigen, ausgesprochen klangneutralen Tief- und Mitteltöner, ein Bändchen-Hochtöner nach dem magneto- statischem Prinzip mit federleichter Membran, der den Obertönen wunderbaren Glanz verleiht, die äußerst starken Antriebsmagnete aller Chassis zur Optimierung des Wirkungsgrades und der Detailgenauigkeit, die ausgesuchten Bauteile auf der Frequenzweiche sowie eine Innenverkabelung mit noblem Real Cable, um alle Möglichkeiten zur Klangverbesserung auszuschöpfen. Das modern gestylte Gehäuse setzt einen stilvollen Akzent in jedem Wohnambiente und ist in edlem hochglanz schwarz oder weiß ausgeführt. Zudem bieten wir 3 Echtholzvarianten in edeler Ausführung an. Auf Anfrage können Sie die MONTAN VIII auch in über 180 Sonderfarben erhalten. Im Preis der MONTAN VIII ist eine 10 Jahre Herstellergarantie enthalten. So selbstbewusst kann nur ein Markenhersteller mit jahrzehntelanger Erfahrung im Bau hochwertiger Lautsprecher auftreten.

Der Paarpreis liegt bei 5.000 Euro!

Aurum Montan VIII Monatslautsprecher auf HiFi-Online.net

Klicken Sie auf das Bild, um weitere Informationen zu erhalten!

nach oben

 

Bowers & Wilkins XT 8

Das Topmodell aus der komplett überarbeiteten und aus drei Lautsprechern bestehenden XT-Serie von B&W liefert eindrucksvollen Klang!

Das neue Top-Modell der Serie, die XT 8 ersetzt die bekannte XT 4 und ist als 3-Wege-Standlautsprecher in einem erstklassigen Stereo-System sowie als linker und rechter Frontlautsprecher eines Heimkino-Systems die Idealbesetzung.

Trotz ihres schlanken Designs wartet die XT 8 mit vielen Top-Technologien von Bowers & Wilkins auf. Dazu gehört neben dem bekannten Aluminium-Kalottenhöchtöner mit Nautilus-Röhrentechnologie auch ein neu entwickelter, sickenloser 130 mm FST-Kevlar-Mitteltöner, der eine besonders homogene und verzerrungsfreie Übertragung des für eine natürliche Stimmwiedergabe so wichtigen Mitteltonbereichs gewährleistet.

Und last but not least verleihen zwei spezielle 130-mm-Kevlarmembran-Tieftöner der XT 8 ein kraftvolles Basspotential mit anspringender Dynamik und perfekter Kontur. Und wer für eine Heimkinoanwendung wirklich noch zusätzliche Tiefbass-Power benötigt, dem sei die Kombination mit B&Ws revolutionären PV1-Subwoofer empfohlen, der nicht nur optisch den passenden Spielpartner für die XT-Serie darstellt.

Zu den weiteren Modellen der XT-Serie gehören noch der 2-Wege-Regallautsprecher XT 2 und der spezielle Centerlautsprecher XTC, die die Kombinationsmöglichkeit zu einem optisch ansprechenden Heimkino-Set vervollständigen. Auch diese Modelle profitieren von den klanglichen Verbesserungen, die bei der Entwicklung der neuen XT 8 erzielt wurden.

Der Paarpreis liegt bei 2998 Euro. Die XT 8 ist ab sofort im autorisierten Fachhandel erhältlich.


B & Wilkins XT 8 Monatslautsprecher auf HiFi-Online.net

Klicken Sie auf das Bild, um weitere Informationen zu erhalten!

nach oben

 
August

Piega MasterONE

Neuer Dipol-Lautsprecher aus der Schweiz sorgt für ein lebendiges und kristallklares Klangbild!

Für die ausgezeichneten Klangeigenschaften des MasterONE ist neben dem Gehäuse das große PIEGA Koaxial-Bändchen-System verantwortlich, bei welchem die federleichte Membrane des Hochtöners von der Membrane des Mitteltöners umgeben wird. Weiter sorgen ein speziell ausgeformtes Bassgehäuse mit außerordentlich großem Nettovolumen und eigens dafür getunten 22cm MOM-Bass-Chassis (Magnetic Optimized Motor) für satten Tiefbass. Bei der Herstellung des Gehäuses â?? diese stellte die größte Herausforderung dar â?? wurden neue Wege beschritten. Die Schallwand wird aus einem massiven Aluminiumblock mit hochdämpfendem Kern hergestellt, die einzelnen Gehäuseteile aus einem drei Tonnen schweren Aluminiumblock gepresst und das Bassgehäuse besteht aus Aluminiumplatten, welche mittels Laserstrahl mit absoluter Präzision zusammengeschweisst werden. Mit den aufwändigen Bedämpfungen und all den fortschrittlichen Produktionsverfahren konnte das akustisch perfekte Gehäuse realisiert werden.

Das optische Erscheinungsbild des Lautsprechers ist, wie von PIEGA nicht anders zu erwarten, geprägt von wunderschöner, zeitloser Eleganz aus dem Atelier von Hannes Wettstein. Das geschliffene Aluminiumgehäuse der Schallwand und der dezente Schrumpflack des Bassgehäuses integrieren sich in jegliche Umgebung und widerspiegeln den Anspruch des Perfekten in eindrücklicher Form.

Als Service von Piega werden allen Lautsprechern sechs Jahre Garantie sowie drei Jahre auf die Elektronik mitgegeben.

Der offizielle Verkaufspreis beträgt ca. 30.000 Euro / Paar.

Piega MasterOne Monatslautsprecher auf HiFi-Online.net

Klicken Sie auf das Bild, um weitere Informationen zu erhalten!

nach oben

 

Teufel Ultima 60

Die Renaissance des Stereo-Lautsprecher: Mit dem Ultima 60 bietet Teufel den Zwei-Kanal-Freunden ein attraktives Einsteigermodell!

Die hochwertige Stereo-Standbox konzentriert sich auf das Wesentliche und bietet ohne weiteren Schnickschnack vollen Klang aus zwei Lautsprechern. Punkt. Wer seine gute alte Stereoanlage noch liebt, dem sei versichert: Ultima 60 ist nicht nur einfach an jeden Verstärker anzuschließen, sondern sorgt bei neuen wie bei älteren Anlagen für hervorragenden Sound.

Mit der Größe von über einem Meter stellt sich der Dreiwege-Lautsprecher selbstbewusst ins Wohnzimmer. Gleichzeitig verleiht die Kombination aus glänzendem Nussbaum-Look und Schwarz-Hochglanzlackierung der Box optisch Eleganz. Ebenso vornehm: Als hochwertiger Vollbereichs-Stereo-Lautsprecher ist das Ultima 60 mit zwei Tieftönern für eine kraftvolle Basswiedergabe ausgestattet und kommt dadurch ohne Subwoofer aus. Die einzige Extravaganz des Ultima 60 ist das Anschlussfeld für Bi-Wiring- / Bi-Amping-Betrieb.

Attraktiv gestaltet der deutsche Direktversender Teufel nicht nur das Klangerlebnis, sondern auch die sage und schreibe zwölf Jahre Garantie auf die Lautsprecher. Das Ganze gibt es ab sofort zu einem Preis von ca. 400 Euro das Paar.

Teufel Ultima 60 Monatslautsprecher auf HiFi-Online.net

Klicken Sie auf das Bild, um weitere Informationen zu erhalten!

nach oben

 

Audio Physic Cardeas

Auf der HIGH END angekündigt, nun offiziell zu erwerben: Die neue Audio Physic Cardeas!

Cardeas waren in der griechischen und römischen Religion die Göttinen der Gesundheit, der Schwellen, der Türscharniere und der Türgriffe,
überhaupt des Hauses als Heim einer Familie, sie schützten Kinder gegen Vampire und Hexen und waren auch die Schutzherrin der Handwerker. Ovid sagte von Cardea: "Ihre Macht ist es, zu öffnen, was geschlossen ist; zu schließen, was geöffnet ist."

Der aus dem sauerländischen Brilon stammende Lautsprecher besitzt an der Seite seines in kirsch-walnuss gehaltenen Gehäuses einen eindrucksvollen 10 Zoll Langhubtieftöner. Auf einer Größe von 1,19 m befinden sich in dem Mehrkammergehäuse Hochtonweichen der neuesten Generation in Direktverdrahtung sowie unmittelbar in der Nähe besonders resonanzarme Kondensatoren. Audio Physic-Entwickler Manfred Diestertich  ließ nicht nur hier viel Schweiss bei der Entwicklung, auch die gänzlich neuen Treiber sowie die anmutend eingebauten Tuning-Elemente von Creaktiv Systems verleihen dem neuen Modell von Audio Physic eine hohe Basskraft, Schnelligkeit und Auflösung.

Neben dem Hochtöner wurden in der Cardeas auch zwei sechs Zoll Tief-Mitteltöner mit SSC-Aufhängung sowie ein ebenfalls 6 Zoll Mitteltöner verbaut. Des weiteren verfügen alle Wandler über eine Aluminium-Konusmembran.

Eine weitere Besonderheit ist die ACD-Technologie. Beim Active Cone Damping (ACD) handelt es sich um eine erstmals von Audio Physic realisierte Form der Resonanzunterdrückung bei Metallmembranen. Ein am Membranrand angebrachter Silikon-Gummiring bewirkt eine gezielte Vorspannung der Membran. Das sonst unvermeidbare Membranklingeln wird durch diese Maßnahme unterdrückt - der metallische Klangcharakter verschwindet.

Der Neupreis liegt bei 18.000 Euro pro Paar.

Audio Physic Cardeas - Lautsprecher des Monats auf HiFi-Online.net

Klicken Sie auf das Bild, um weitere Informationen zu erhalten!

nach oben

 

Pioneer S-31 QL

Mit einer designorientierten, neuen Serie 3 seiner Lautsprecher möchte Pioneer Optik- und Akustikliebhaber gleichermaßen beeindrucken!

Die klaren und kompakten Modelle der Serie 3 wurden von einem internationalen Team von Konstruktionsspezialisten entwickelt, in dem sich europäisches Design mit japanischer Fertigungstechnik vereint. So entstand eine technologisch wegweisende Modellreihe für den designbewussten HiFi-Fan, die sich perfekt in jeden modernen Wohnraum einfügt. Ohne den Raum optisch zu dominieren, überzeugen alle Lautsprecher der Reihe bei der Wiedergabe von Musik jedes Genres durch einen klaren und präzisen Klang.

Nach umfangreichen akustischen Studien wurde eine "Down-Firing"-Bassreflex-Öffnung ausgewählt, mit der die Tieftonwiedergabe des Standlautsprechers S-31 optimiert wird. Beim S-31 werden die Simulationstechnologien der EX-Serie - ABD (Acoustic Balance Drive) und AFAST (Acoustical Filter Assisted System Tuning) â?? eingesetzt, um vertikal stehende Wellen, die häufig einen unausgewogenen, dröhnenden oder kraftlosen Bass verursachen, vollständig zu eliminieren. Das Ergebnis ist eine präzise und dynamische Basswiedergabe ohne Klangfärbung im Tiefmitteltonbereich.

Der französische Produktdesigner Steeve Senescat, der schon den Look der EX-Serie entwickelt hat, schuf für die Serie 3 ein einzigartiges, minimalistisches Design, bei dem auch die kleinsten Details mit großer Sorgfalt gestaltet wurden. So wird der exzellente Klang der Lautsprecher durch ein avantgardistisches Design ergänzt. Das abgerundete Gehäuse erhöht die Festigkeit der Lautsprecher und verhindert Frequenzbeugungen. Durch das innovative Design wird außerdem sichergestellt, dass alle Lautsprecher der Serie 3 im Mehrkanalbetrieb ein identisches Klangverhalten aufweisen, sodass der Hörer regelrecht in die Soundlandschaft eintaucht.

Der Preis liegt bei 499 Euro / Paar.

Pioneer S-31 QL - Lautsprecher des Monats November auf HiFi-Online.net

Klicken Sie auf das Bild, um weitere Informationen zu erhalten!

nach oben

 

ADAM Pencil Mk3

Bessere Technik, besseres Design und besserer Klang: Die generalüberholte Classic-Reihe von ADAM überrascht u. a. mit der neuen Pencil Mk3!

Mit der Pencil Mk3 hat ADAM ein weiteres großes Ausrufezeichen gesetzt. Das Berliner Unternehmen präsentiert, wie man in kürzester Zeit vom kompletten Neuling in der Branche und über Studio-Monitore zur Elite der Stereo-Welt avanciert. Das formschöne Gehäuse mit Bodenplatte und Spikes legt mit dem robusten Bi-Wiring-Terminal den Grundstein für einen großen Erfolg. Im Allgemeinen besticht der Lautsprecher durch einen kompromisslosen Materialeinsatz und eine liebevolle Verarbeitung.

Durch den Einsatz vieler Bauteile der TENSORen brennt auch musikalisch nichts an. Die Pencil Mk3 besticht durch ihre direkte und unaufdringliche Spielweise, einem strukturierten und präzisen Mitteltonbereich sowie einer luftigen und knackigen Tieftonwiedergabe. In Sachen Räumlichkeit lässt die Pencil seine Zuhörer direkt ins Geschehen eintauchen - mitten drin statt nur dabei, könnte man sagen. Der hohe Wirkungsgrad sowie die exorbitante Pegelfestigkeit ermöglichen es, auch mal etwas lauter aufzudrehen und bei erhöhtem Pegel die feindynamische Qualität der Musik zu genießen. Als neutraler Vertreter der Classic-Reihe hat die Pencil mit keiner der getesteten Musikarten Probleme, man kann nur vermuten, ob die Piano-Wiedergabe ein heimlicher Favorit des Lautsprechers ist.

Die Pencil gibt es in den Farben Schwarz hochglanz, Kirsche und Walnuss. Die passive Version kostet pro Paar 3.600 Euro, die aktive Version liegt bei 4.800 Euro pro Paar.

Den ausführlichen Testbericht finden Sie hier!

 

ADAM Pencil Mk3 - Lautsprecher des Monats auf HiFi-Online.net

Klicken Sie auf das Bild, um weitere Informationen zu erhalten!

nach oben